Zur Geschichte unseres Vereins


Ein gefluteter Braunkohletagebau mit

einer Fläche von 65 Hektar hat sich als ideales Segelrevier erwiesen.


Dort wurde dann ein Bootshaus aus Holz errichtet.


1989 entschlossen wir uns, den nunmehr alten Holzschuppen wegzureißen und durch ein massives Gebäude zu ersetzen.


1992 gab es einen Grundwasseranstieg und das gesamte Gelände stand unter Wasser.


Damit war auch unsere Existenz bedroht.

Eine Handvoll alte Seebären und junge Süßwassermatrosen haben den Verein 1990 gegründet.


Doch aller Anfang liegt noch weiter zurück.


Mit einer Schiffsmodellbaugruppe nahm es 1952 seinen Lauf.


Die Sehnsucht nach dem Meer und der großen Fahrt ließ die Seesportler schon 1953 die Sektion Seesport Delitzsch aus der Taufe heben.


In Roitzsch fand man dann 1967 das richtige Gewässer um einen Stützpunkt zu errichten.



In den darauf folgenden Jahren haben die Vereinsmitglieder das Vereinsheim und das Grundstück ausgebaut, gepflegt und gehegt.


Auch der Bootsbestand ist dabei nicht zu kurz gekommen und wurde mit viel Liebe und Enthusiasmus gewartet und werterhalten.


NEPTUN war uns wohlgesonnen,

und so haben wir im Jahr 2022

das 70 jährige Bestehen des Seesports und des Marineclub Delitzsch e. V. erleben dürfen.



1994 wurden der Roitzscher See und

das Ufergelände von der Treuhand

an den Verein Südufer verkauft.


Nun standen wir wieder vor der Existenzfrage.


Lange wurde mit dem Verein Südufer verhandelt.


1996 brachten dann die Marineclub- Mitglieder gemeinsam die notwendige Kaufsumme auf.